Bericht von der Jahreshauptversammlung 2020

26. Mai 2020

Der Vorsitzende Helmut Depping begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahreshauptversammlung. Sein besonderer Gruß gilt den Ehrenvorsitzenden des Heimatvereins Rudi Strunk und Helmut Eikermann sowie Bürgermeister Herrn Gerhard Schemmel.

Bürgermeister Schemmel übermittelt die Grüße von Rat und Verwaltung der Gemeinde Leopoldshöhe. Er dankt den Aktiven des Heimatvereins für ihr vielfältiges Engagement. Unter Verweis u.a. auf die zahlreichen neuen Publikationen des Heimatvereins führt der Bürgermeister aus, dass der Heimatverein keinesfalls ein antiquierter Verein ist, sondern sich auf der Höhe der Zeit präsentiert. Sodann erläutert Bürgermeister Schemmel den aktuellen Sachstand zum Leader-Projekt Heimathof. Er rechnet damit, dass sich der Heimathof im nächsten Jahr ganz anders präsentieren wird. Dabei stellt er nochmals die besondere Bedeutung des Heimathofes für die Leopoldshöher Bevölkerung heraus und sieht den Heimatverein und den Heimathof auf einem guten Weg.

Im Anschluss an das Grußwort des Bürgermeisters erheben sich die Anwesenden von ihren Plätzen um der im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder zu gedenken, deren Namen vom Vorsitzenden verlesen werden.

Klaus Sunkovsky verliest das Protokoll der letztjährigen JHV. Einwendungen werden nicht erhoben, die Niederschrift wird sodann einstimmig genehmigt.

Helmut Depping gibt den Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden ab. Mit Stand 31.12.2019 zählt der Heimatverein Leopoldshöhe 519 Mitglieder. Die Mitgliederzahl ist damit nach wie vor als stabil zu bezeichnen, im abgelaufenen Jahr konnten 25 neue Mitglieder gewonnen werden. 2019 war wieder ein arbeitsreiches Jahr. Helmut Depping dankt insbesondere seinen Vorgängern und dem gesamten Vorstandsteam für die Unterstützung in seinem ersten Amtsjahr. Weiterhin gibt er einen Überblick über die vielfältigen Arbeiten zur Pflege und dem Erhalt des Heimathofes. Viel Einsatz erforderten auch die Vorbereitung und Durchführung der zahlreichen Veranstaltungen wie das Osterfeuer, der Mäh- und Dengelwettbewerb, das Kartoffel- und Apfelfest oder die gemütlichen Klön- und Skatnachmittage. Es gab viele schöne Wanderungen und Busfahrten, die alle hervorragend organisiert waren. Er dankt hier allen Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen und vorbildlichen Einsatz.

Am 11. August gastierte der 14. Lippische Orgelsommer in Leopoldshöhe. Gemeinsam mit der ev. Kirchengemeinde hat der Heimatverein die Veranstaltung vorbereitet und durchgeführt.

Es war ein ganz toller Erfolg! Es war ein wunderbarer Sommertag und es war die am besten besuchte Veranstaltung in dieser lippeweiten Konzertreihe. Der Kirchhof ist geradezu prädestiniert für so eine wunderbare Kaffeetafel. Die Kirchenführungen und vor allem das Konzert waren ebenfalls ganz ausgezeichnet und hatten damit auch einen würdigen, anspruchsvollen Rahmen.

Für die neuen Publikationen bedankt sich Helmut Depping insbesondere bei den Leopoldshöher Einzelhändlern und Gewerbetreibenden für die großzügige Unterstützung. Die neue Homepage des Heimatvereins ist ebenfalls seit kurzem online. Hier spricht der Vorsitzende seinen Dank an Dietmar Klee aus, der die Homepage entwickelt hat.

Am 28. August stand das kleine Jubiläum für unser Museum an. 20 Jahre Heimatmuseum des Heimatvereins Leopoldshöhe, das ist schon etwas Besonderes, dass gebührend begangen und gefeiert werden musste.

Das war auch ein guter Anlass Museumswart Eberhard Titze für seine unermüdliche Schaffenskraft auszuzeichnen. Seit nunmehr 15 Jahren hält Eberhard Titze die Fäden unseres Heimatmuseums mit viel Liebe und Herzblut in seinen Händen.

In Würdigung seiner Verdienste um das Heimatmuseum und unseren Heimatverein zeichnete LHB-Vorstandsmitglied Helmut Eikermann ihn mit der „Goldenen Ehrennadel des Lippischen Heimatbundes“ aus.

Im Anschluss gaben die Leiterinnen und Leiter der Fachgruppen ihre Berichte ab und halten Rückschau auf die Aktivitäten der Fachgruppen. Hans Koppmann gibt für die Wandergruppe einen Überblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Er geht auch kurz auf die Wegeausschilderung in Leopoldshöhe ein. Für den Festausschuss verweist Hans Koppmann auf die zahlreichen erfolgreich verlaufenen Veranstaltungen des Jahres 2019 und dankt allen Helferinnen und Helfern, ohne deren Engagement diese Veranstaltungen nicht möglich sind. Museumswart Eberhard Titze blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück, in dem an 25 Öffnungstagen ca. 2.770 Besucherinnen und Besucher das Museum besichtigt haben. Für die Dienstagsgruppe berichtet Rudi Strunk und blickt auf die verschiedenen Projekte der Arbeitsgruppe und die vielfältigen Aufgaben zur Pflege und Unterhaltung des Heimathofes zurück. Claudia Albri gibt den Bericht über die Aktivitäten der Leopoldshöher Musikanten ab. Es gab im vergangenen Jahr zahlreiche Auftritte. Nach wie vor ist die Nachwuchsfrage ein Problem für die Musikanten. Daran muss weiter gearbeitet werden. Abschließend gibt August Steinhage den Bericht für die Umwelt- und Naturschutzgruppe ab. Der Nachwuchs der „Heimathof-Eulen“ hat der Gruppe im letzten Jahr einige Arbeit bereitet. Helmut Eikermann berichtet anschließend aus den Sitzungen des Verbandsausschusses und des Vorstands des Lippischen Heimatbundes und gibt einen Überblick über die wesentlichen Entwicklungen.

Kassierer Hans Herrmann gibt anschließend den Kassenbericht für das Berichtsjahr ab und einen Überblick über die wesentlichen Ausgaben und Einnahmen sowie den Kassenbestand.

Ursula Vögeding erstattet den Bericht der Kassenprüfer und bescheinigt eine gute und solide Kassenführung, sie stellt den Antrag, Kassierer und Vorstand Entlastung zu erteilen. Die Versammlung erteilt daraufhin dem Kassierer und dem Vorstand einstimmig Entlastung.

Zu den Planungen der Veranstaltungen für das laufende Jahr wurde auf den Veranstaltungskalender und die Homepage verwiesen.

Bei Kaffee und Kuchen fand die Jahreshauptversammlung einen harmonischen Ausklang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Heimatverein Leopoldshöhe 2020